Direkt zu den Inhalten springen
Initiative Demenz Partner

Über die Inititaive Demenz Partner

Die Initiative Demenz Partner hat das Ziel über Demenzerkrankungen aufzuklären und für die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen zu sensibilisieren.

Die Initiative wurde 2016 von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. ins Leben gerufen.
Im Mittelpunkt  steht die Aufklärung über Demenz mittels  90-minütiger Kompaktkurse, die vor Ort oder online angeboten werden. Durchgeführt werden diese von mehreren hundert kompetenten Organisationen bundesweit.

Deutsche Alzheimheimer Gesellschaft (DAlzG)Die DAlzG  ist eine Selbsthilfeorganisation, die sich bundesweit dafür einsetzt, die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Familien zu verbessern. In den 1980er-Jahren schlossen sich an einzelnen Orten in Deutschland Angehörige von Menschen mit Demenz, begleitet von fachlichen Helfern, zu Selbsthilfegruppen und Alzheimer-Gesellschaften zusammen, um sich gegenseitig zu unterstützen und die Situation für die Betroffenen zu verbessern. Am 2. Dezember 1989 wurde die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. als Dachverband von engagierten Vertretern der ersten Angehörigengruppen gegründet. Heute gehören 135 auf Landes- und regionaler Ebene organisierte Alzheimer-Gesellschaften zur DAlzG.

Eine Großspende von Susanne Klatten im Rahmen der SKala-Initiative ermöglichte die Umsetzung der Initiative in den ersten fünf Jahren. Von Beginn an wurde sie vom Bundesministerium für Gesundheit sowie vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt.

Die Initiative Demenz Partner ist Teil der Maßnahmen, die die Bundesregierung, gemeinsam mit Vertretern aus den Ländern und NGOs im Rahmen der nationalen Demenzstrategie festgelegt hat.

Wer sind Demenz Partner?

Demenz Partnerinnen und Partner haben einen Kurs zum Thema Demenz besucht. Das Angebot steht allen offen – egal ob jung oder alt, berufstätig oder im Ruhestand, egal ob Menschen mit Demenz im persönlichen Umfeld oder nicht.

Demenz Partnerinnen und Partner

  • möchten etwas über Demenzerkrankungen erfahren,
  • wissen um die Einschränkungen, die mit der Erkrankung einhergehen und
  • kennen Wege, um Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen zu unterstützen.

Schon Kleinigkeiten helfen, das Leben von Menschen mit Demenz leichter und schöner zu machen:

  • das kurze Gespräch mit der Nachbarin im Treppenhaus,
  • Hilfe beim Einkaufen,
  • ein gemeinsamer Spaziergang.

Demenz Partnerinnen und Partner sorgen so dafür, dass Menschen mit Demenz möglichst lange zu Hause leben können.

Institutionen versammeln sich unter dem Dach der Demenz Partner - Initiative

In Deutschland gibt es schon seit langer Zeit an vielen Orten Basis-Schulungen zum Thema Demenz. Diese richten sich an Angehörige und ehrenamtlich Engagierte, aber auch an verschiedene Berufsgruppen, die in ihrem Arbeitsalltag Menschen mit Demenz begegnen. Zu nennen sind hier Mitarbeiternde des Einzelhandels und der öffentlichen Verkehrsmittel sowie Angestellte bei Banken, der Polizei oder der Feuerwehr.

Die Initiative Demenz Partner bildet ein gemeinsames Dach, unter das sich bereits aktive Institutionen und Einzelpersonen stellen können. So wird die Sichtbarkeit der bereits vorhandenen Kurse erhöht, es werden Qualitätsstandards gesetzt und eine bundesweite Bewegung und  Vernetzung angestoßen.

Dementia Friends

Die Initiative Demenz Partner knüpft an Aktivitäten der weltweiten Aktion Dementia Friends an. Diese Initiative wurde von der englischen Alzheimer-Gesellschaft gestartet, um die Wahrnehmung von Menschen mit Demenz gesamtgesellschaftlich zu verändern.

Gina Shaw ist das Gesicht der englischen Dementia Friends - Kampagne. Sie ist 61 Jahre alt und hat eine Demenz. Sie engagiert sich stark für die Aufklärung über Demenzerkrankungen und erzählt im Video von ihrem Leben und was die Dementia Friends- Bewegung für sie bedeutet.