Direkt zu den Inhalten springen

Pressemitteilungen

Initiative "Demenz Partner" zu Gast im Bundesfamilienministerium

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesfamilienministeriums hatten die Möglichkeit, "Demenz Partner" zu werden. Dr. Ralf Kleindiek, Staatssekretär im Bundesfamilienministerium, begrüßte sie am 11. Juli zur Teilnahme am Basiskurs der Initiative in Berlin. Bereits in der vergangenen Woche fand der Kurs für Beschäftigte des Ministeriums in Bonn statt.

"Woran erkenne ich, dass eine Person Demenz hat?", "Wie lang kann eine demenzkranke Person noch Zuhause leben?", "Was mache ich, wenn mein Angehöriger nicht zum Arzt möchte?" - diese und viele weitere Fragen bewegten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Demenz - Basiskurse in Berlin und Bonn.
Als Demenz Partner kennen sie nun einige wesentliche Fakten über Demenzerkrankungen und die Wünsche und Bedürfnisse der Menschen mit Demenz und ihrer Familien. Das Verständnis und die Empathie für Menschen mit Demenz und ihre Familien zu fördern und Berührungsängste abzubauen, ist das Ziel der 90-minütigen kostenlosen Kurse. Demenz Partner sind Teil einer internationalen Bewegung an, die das Bild und die Wahrnehmung von Menschen mit Demenz gesamtgesellschaftlich verändern will. 

 

 

Dr. Ralf Kleindiek mit Saskia Weiß (links) und Anna Gausmann (rechts) von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

"Wir sind Demenz Partner" - Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesfamilienministerium in Berlin

Im Bonner Standort des Bundesfamilienministerium gibt es nun auch Demenz Partnerinnen und Demenz Partner.