Direkt zu den Inhalten springen

Ausführliche Informationen zum Datenschutz im Internet

Datenschutzerklärung Stand: 9.06.2020

Wir freuen uns, dass Sie sich für unser Unternehmen und unsere Website interessieren. Nachfolgend stellen wir Ihnen Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dem Besuch dieser Website bereit.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V.
Selbsthilfe Demenz
Friedrichstr.236
10969 Berlin

E-Mail: info[a]deutsche-alzheimer.de 

Sie finden weitere Informationen zu unserem Unternehmen, Angaben zu den vertretungsberechtigten Personen und auch weitere Kontaktmöglichkeiten in unserem Impressum.

Unser Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten in unserem Unternehmen benannt. Sie erreichen diesen unter folgenden Kontaktmöglichkeiten:

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V.
Selbsthilfe Demenz
- Datenschutzbeauftragter -
Friedrichstr. 236
10969 Berlin

E-Mail: datenschutz[a]dalzg.de 

Allgemeines zur Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt regelmäßig nur im erforderlichen Umfang und im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften.

Bei jedem Aufruf unserer Website erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden, also Ihres Rechners.

Bei diesem Vorgang werden folgende Daten verarbeitet:

Informationen über den Browser-Typ und die verwendete Version, Betriebssystem des Nutzers, Internet-Service-Provider des Nutzers, IP-Adresse des Nutzers, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Website gelangt, Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden, Menge an empfangenen und gesendeten Daten in byte/s

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Bei dieser Speicherung anonymisieren wir die IP-Adressen, in dem wir diese um die letzten zwei bytes kürzen. 

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an Ihren Rechner zu ermöglichen. Hierfür muss Ihre IP-Adresse für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketing-Zwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website geschieht dies, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Kontakt

Sie können gern jederzeit mit uns per E-Mail in Kontakt treten. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten von Ihnen gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang grundsätzlich keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Kontaktaufnahme per E-Mail dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

Wir speichern Ihre Anfrage und Ihre Daten in unserem Kundenmanagementsystem. Es wird regelmäßig überprüft, ob wir Ihre Daten als Kunden oder Interessent noch benötigen. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung oder unser Interesse nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (10 Jahre) entgegenstehen. 

Anmeldung für Kursanbieter*innen

Sie können sich bei uns als Partnerorganisation registrieren. Bei dieser Anmeldung werden auch personenbezogene Daten zu Ihnen als Ansprechpartner*in verarbeitet: Vorname, Nachname, Telefon, E-Mail, Benutzername und Passwort.

Diese Daten werden für ein vertragsähnliches Verhältnis zwischen Ihrer Organisation und uns benötigt. Wenn Sie die Daten nicht angeben, dann können wir Ihre Organisation mit Ihnen als Ansprechpartner*in nicht registrieren.

Wir verarbeiten Ihre Daten grundsätzlich nur im Zusammenhang mit der Durchführung Ihrer Organisation als Partner von uns. Darin liegt auch der Zweck der Verarbeitung.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Die Daten bleiben in unserem Verwaltungssystem für die Dauer der Partnerschaft gespeichert. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung oder unser Interesse nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (10 Jahre) entgegenstehen.

Nutzung von Inhalten und Diensten Dritter

Für unsere Tätigkeit ist es entscheidend, Ihnen eine einfach handhabbare, selbsterklärende Kartensuchfunktion anbieten zu können. Wir haben uns dafür entschieden als Karten-Anbieter Google-Maps zu nutzen. Bei einem Aufruf unserer Website werden deshalb auch Daten von Ihnen an diesen Anbieter weitergeleitet. Dazu zählen u. a. Ihre IP-Adresse, denn ohne diese würde die Kartenfunktion nicht aufrufbar sein.

Die Karten - Dienste werden vom Anbieter Google eingebunden. Bei der Nutzung dieser Dienste werden Daten von und an Server von Google meist in den USA transferiert.

Für die Verarbeitung dieser Daten ist Google verantwortlich. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.  Es ist davon auszugehen, dass Daten von Ihnen bei Google für mehrere Monate gespeichert werden.

Ein angemessenen Datenschutzniveau bei der Datenverabreitung durch Google ist durch die  „privacy shield“ – Zertifizierung gewährleistet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Verarbeitung erfolgt zum Zweck einer möglichst optimalen, niedrigschwelligen und zielgruppenorienterten Darstellung unserer Angebote bzw. die der Partnerorganisationen. In diesem Zweck liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben die Karten-Dienste ohne aktives Tracking und möglichst daten-sparsam eingebunden.

 

Ihre Rechte als betroffene Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i. S. d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber uns zu:

Sie können von uns auf Antrag eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden (Recht auf Auskunft).

Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, ein Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten und Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit geltend zu machen. Sollten Sie der Annahme sein, dass eine unrechtmäßige Datenverarbeitung durch uns vorliegt, haben Sie das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen. Dies können Sie z. B. bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde machen:

 

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Maja Smoltczyk
Friedrichstr. 219
10969 Berlin