Direkt zu den Inhalten springen

Aktuelles

Partnerschaft gegen Vorurteile und Ausgrenzung

Die Landeshauptstadt Hannover hat sich der Initiative Demenz Partner angeschlossen. In diesem Rahmen nahmen am 8. November 2018 rund 80 städtische Mitarbeiter*innen, Ehrenamtliche und Mitwirkende aus dem Netzwerk „Demenz-aktiv“ an einem Kompaktkurs zum Thema Demenz teil.

„Wir wollen, dass Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen keine soziale Ausgrenzung und Einsamkeit erfahren; dass sie in unserer Mitte, im Sozialraum, gut leben können; dass sie beteiligt sind und am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Dazu braucht es ein informiertes soziales Umfeld, eben eine gute Nachbarschaft,“ unterstreicht Sozial-, Sport- und Kulturdezernentin Konstanze Beckedorf.

Durchgeführt wurde der Kurs von Theresia Urbons, 1. Vorsitzende der Alzheimer Gesellschaft Hannover e.V. Sie erwähnt zusätzlich "„Es gibt in Hannover eine Vielzahl von Angeboten für die Familien. Mit dem Netzwerk Demenz-aktiv ist ein guter Zusammenschluss für den Bezirk Kirchrode entstanden. Eine Zusammenarbeit der Einrichtungen in dieser Form sollte auf das ganze Stadtgebiet ausgeweitet werden.“

Teilnehmer*innen der Veranstaltung in Hannover am 8. November 2018; Dagmar Vogt-Janssen (Fachbereichsleitung FB Senioren), Konstanze Beckedorf (Dezernentin Soziales, Sport und Kultur) (1. Reihe, 5. und 6. von links)