Direkt zu den Inhalten springen

Aktuelles

Woche der Demenz startet

Seit 1994 bringt am 21. September jedes Jahr der Welt-Alzheimertag die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen ins öffentliche Bewusstsein. Seit 2015 wird der Welt-Alzheimertag in Deutschland von der Woche der Demenz begleitet, die in diesem Jahr vom 17.–23. September stattfindet. Das diesjährige Motto „Demenz – dabei und mittendrin“ drückt eines der wichtigsten Anliegen der Betroffenen aus: Sie möchten an der Gesellschaft teilhaben, dabei bleiben trotz ihrer Erkrankung.

Betroffene und Angehörige berichten immer wieder davon, wie schwierig es nach der Diagnose Demenz ist, den Kontakt im Freundeskreis, mit ehemaligen Kolleginnen und Kollegen oder auch innerhalb der Familie aufrechtzuerhalten. Es gibt Berührungsängste und Unsicherheiten, wenn die an Demenz erkrankte Person sich nicht mehr so verhält wie früher.

Dieser Verunsicherung in weiten Teilen der Bevölkerung wirkt die Initiative Demenz Partner entgegen. In 90-minütigen, kostenlosen Kompaktkursen können Interessierte Fakten rund um Demenzerkrankungen und vor allem ganz praktische Tipps und Hinweise zum Umgang mit Menschen mit Demenz erlernen. Es haben schon mehr als 32.000 Menschen in Deutschland einen solchen Kurs besucht und sind Demenz Partner geworden. Während der Woche der Demenz finden deutschlandweit rund 30 Demenz Partner Kurse statt. Die Website www.demenz-partner.de informiert, wann und wo Kurse angeboten werden.

Diesen Aspekt hebt auch das Grußwort zur Woche der Demenz von Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hervor. Das gesamte Grußwort lesen Sie hier.